Für einen guten Wein sind die richtige Lage und die passend gewählte Rebsorte zwingend notwendige Voraussetzungen. Im Anschluss daran beginnt für uns die eigentliche Arbeit. Nicht erst im Keller, sondern bereits auf dem Weinberg gilt es, viele Entscheidungen zu treffen, die die Qualität des Weines beeinflussen. Ob es um Reberziehung, Bodenbearbeitung, Ertragsreduzierung oder einfach nur um den Zeitpunkt der Lese geht – bei all diesen Arbeitsschritten sind Erfahrung und Bauchgefühl gefragt.

Dabei geht es nur im Einklang mit der Natur. Denn erst im Rhythmus mit den Jahreszeiten und mit der entsprechenden Anpassung der Arbeitsabläufe können wir hochwertige Weine erzielen.

Neben der Qualität liegt uns aber auch die Schonung der Ressourcen am Herzen. Pflanzenschutz, die Gesunderhaltung des Bodens sowie die Vielfalt von Wildpflanzen und Insekten sind wesentliche Kriterien bei unserer Arbeit.

Die richtige Balance zu finden zwischen überkommener Tradition, neuesten önologischen Erkenntnissen und den Geschmack unserer Weinliebhaber, macht die Weinerzeugung für uns spannend und lohnenswert.